Hisst den Frankenrechen

Tag der Franken auf der Schaumburg

Mo, 6. Jul. 2020

Der in 2006 eingeführte „Tag der Franken“ wird jährlich am 02. Juli gefeiert. Seit dem letzten Jahr auch in Südthüringen. Dieses Jahr wird der „Frankenrechen“ auf der Schaumburg gehisst.

Stolz und prächtig weht er im Wind – der Frankenrechen. Ein besonderes Wappen für eine besondere Region. Das Frankenland hebt sich sprachlich sowie kulturell hervor. Daher hat der Bayerische Landtag im Jahr 2006 den ‚Tag der Franken‘ eingeführt.

Thomas Schwämmlein – Kreisheimatpfleger Landkreis Sonneberg
„Das, was heute gefeiert wird, ist die Hissung der fränkischen Flagge, also des ‚Fränkischen Rechens‘ durch den fränkischen Bund – das ist also auch eine Organisation die sich dafür einsetzt, die fränkische Identität, die kulturellen Prägungen Frankens in den Vordergrund zu rücken.“

Martin Truckenbrodt – Sprecher Regionalgruppe Itzgrund-Henneberg, Verein Fränkischer Bund
„Da kam die Idee, dass man den Tag halt eben feiert – die Gründung des Fränkischen Reichskreises am 02. Juli 1500. Deswegen der 2. Juli. Und irgendwann gab es dann eine Initiative, dass der Freistaat Bayern diesen Tag als offiziellen Feiertag übernimmt.“

Seit 2006 wird der Tag der Franken jährlich abwechselnd von den drei fränkischen Regierungsbezirken in Bayern feierlich veranstaltet. Heuer ist dies allerdings aufgrund der Corona-Krise nicht möglich.

Deshalb gab es an einigen Standorten nur kleine Feiern. Die fränkische Fahne durfte dabei natürlich nicht fehlen. Auch auf der Schaumburg im thüringischen Schalkau wurde der Frankenrechen gehisst.

Martin Truckenbrodt – Sprecher Regionalgruppe Itzgrund-Henneberg, Verein Fränkischer Bund
„Der Freistaat Thüringen ist südlich des Rennsteigs genauso fränkisch geprägt wie der Norden Bayerns des heutigen Bayerns. Und daran wollen wir eben auch erinnern und das wollen wir auch bewusst machen und so haben wir vor sechs Jahren diese Tradition gestartet, dass wir jedes Jahr an unterschiedlichen Orten eine Frankenfahne hissen. Wir waren auf der Henneburg bei Meiningen schon gewesen, wir waren in Suhl auf dem Bismarckturm und in Schleusingen und so weiter.“

Das diesjährige geplante Fest in Haßfurt wird nun auf nächstes Jahr verschoben. Dann können die Franken ihre Region hoffentlich wieder unter gewohnten Umständen feiern.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge