Corona, Inflation, Krisen

Verbrennen wir unseren Wohlstand?

Wed, 10. Nov. 2021

Beim Online-Wirtschaftstag der Sparkasse Coburg - Lichtenfels spricht Prof. Otmar Issing Klartext. Er ist einer der namhaftesten Ökonomen Europas. Das ehemalige Direktoriumsmitglied der EZB gilt unter anderem als Vater des Euro.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!
Wolfgang MayerThu, 11. Nov 2021 · 18:07
Sehr geehrte Damen und Herren,
Was habe ich in diesen knapp 1,5 h Diskussion an Erkenntnisgewinn verbuchen können?
Nichts über die Organisation der Sparkassen z.B. im Vergleich zu den Geschäfts- und Privatbanken.
Die gegenseitige Lobhudelei am Beginn der Diskussion hat sich neben der unererträglichen Selbstverherrlichung wie eine unappetittliche Schleimspur durch die gesamte Diskussion gezogen.
Kein Wort darüber, das sich die Sparkassen mit ihrem Verhalten gegenüber den Kunden keinen Deut besser sind - Thema: Kündigung von Sparverträgen - als die Geschäftsbanken, aber dann von maßgeschneiderten Lösungen für den Kunden zu sprechen, ist an Zynismus nicht mehr zu überbieten.
Bemerkenswert ist die Tatsache dass auch Herr Prof. Issing von einer Lohn-Preis Spirale und nicht wie es sich derzeit für jedermann darstellt von einer Preis-Lohn Spirale spricht.
Mit einer ausführlichen Tiefgründigkeit behandelt er auch die Tatsache, dass es nicht notwendig sei, dass der Staat seine Schulden zurück bezahlt, man könnte denken, es sei ein größtes Unglück wenn der deutsche Staat zumindest einen Teil der Kosten für die Pandemie von bestehenden Staatguthaben hätte bezahlen können.
"Der Euro eine Erfolgsgeschichte solange Herr Prof. Issing in der EZB war" so seine Aussage.
Die unterschiedliche Wirtschaftskraft der Euro Länder spielt wohl keine Rolle?
Wenn sich alle Euro Länder zum gleichen Zinssatz unabhängig von ihrer Wirtschaftskraft verschulden können?
War die Umwandlung der D Markt in den Euro keine "kleine" Währungsreform?
Wer hat die EZB mit der Macht ausgestattet, die ihr immer noch nicht genügt, und sie laufend Staatfinanzierung betreibt, was den Statuten nach verboten ist, wer gebietet ihr endlich Einhalt?
Ist der Euro auch für den deutschen Durchschnittsbürger eine Erfolgsgeschichte gewesen?
Heute kostet beim Bäcker - keine Backkette - ein Brötchen 0,70€ beim Umrechnungskurs von 1,95583 habe ich zu DM Zeiten nie 1,37 Mark für ein Brötchen bezahlt.
Sicherlich alles kleinkariertes Denken meinerseits, die Herren haben ja das gro0e ganze im Blick.
Trotzdem empfehle ich ein bisschen Lektüre von Prof. Hans-Werner Sinn.
Ein kurzes Eintauchen in die Zusammenhänge von Verschuldung, Wirtschaftswachstum und Vermögenskonzentration kann auch hilfreich sein in Zeiten wie diesen.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Mayer
In der Au 36
96472 Rödental

Weitere Beiträge