Das Globe – Was bisher geschah

Und wie es weitergeht, diskutiert der neue Stadtrat

Mon, 25. May. 2020

Das geplante Globe am Güterbahnhof beschäftigt die Coburger wie kaum ein anderes Thema. Der alte Stadtrat gab grünes Licht, aber wie geht es jetzt weiter? Der neue Stadtrat diskutiert das Thema am kommenden Donnerstag.

Markus Söder - 11.02.2019
„Die zugesagten Millionen fließen natürlich. Wir haben ja da eine klare Zusage gemacht als Freistaat Bayern.“

Michael Stoschek 13.02.2018
„Es ist eine tolle Chance für Coburg und ich glaub wir sind alle glücklich, dass wir sie ergreifen.“

Norbert Tessmer - 15.02.2018
„Ja es ist nicht nur ein Stein vom Herzen gefallen, sondern ein ganzer Felsbrocken.“

Das Globe – Ein Konzept, über das zwei Jahre diskutiert wurde. Da das Landestheater Coburg renoviert werden soll, musste eine Alternative her. Nach Diskussionen fiel die Entscheidung auf eine Interimsspielstätte am Güterbahnhof.

Im Februar 2018 hat der damalige Stadtrat beschlossen: Das Globe soll gebaut werden. Insgesamt drei Millionen Euro hatten die Coburger Unternehmen Brose, HUK-COBURG und Kaeser Kompressoren damals zugesagt.

Fritz Frömming - Kaufmännischer Direktor Landestheater
„Man braucht in der Kultur immer starke Verbündete und dass die drei größten Unternehmen unserer Stadt aufgestanden sind und haben gesagt ‚Leute, so geht das nicht. Wir suchen mit euch zusammen eine gute Lösung‘ macht mich einfach zuversichtlich für alles, was noch kommt.“

Laut Schätzungen belaufen sich die Kosten auf insgesamt rund 30 Millionen Euro. Davon zahlt 10 Millionen der Freistaat Bayern, heißt es. Auch nach Abschluss der Renovierungsarbeiten des Landestheater Coburgs soll der Rundbau weiterhin für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

Im Spätsommer 2022 sollte die Interimsspielstätte eigentlich fertiggestellt werden. Doch durch die aktuelle Corona-Krise hat sich die Situation verändert.

Am kommenden Donnerstag steht das Thema auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung. Dann erläutert der neue Stadtrat, wie es mit dem Großprojekt jetzt tatsächlich weiter geht.

Oberbürgermeister Dominik Sauerteig informiert die Bürger im Vorfeld über ein Frage-Antwort-Portal zum bevorstehenden Bau des Globe.

 

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge