Ein Streifzug in unbekannte Ecken

3. Coburger Abendspaziergang

Sat, 9. Oct. 2021

Der vierte Coburger Abendspaziergang steht in den Startlöchern. Einen Eindruck, was euch dabei erwartet, bekommt ihr in diesem Beitrag. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen.

Verborgene Orte besuchen, Geschichten hören und in die Historie eintauchen – darum geht es bei den Coburger Abendspaziergängen.

Die Veranstaltung hat das Citymanagement der Stadt Coburg aus der Taufe gehoben, um zu zeigen, was die Vestestadt alles zu bieten hat.  

Andrea Kerby - Citymanagerin
„Und man muss wirklich mal einfach durch die Stadt schlendern, wie wir es immer sagen, um die Stadt kennen zu lernen und eben auch diese Geschäfte zu unterstützen. Das ist gerade jetzt sehr wichtig.“

Treffpunkt war der Coburger Marktplatz. Von dort aus ging es in das Bürglasschlössschen, wo die Gäste viel Wissenswertes über die Geschichte erfuhren. Heute ist im ehemaligen Festsaal das Standesamt untergebracht.

Eine wechselhafte Geschichte hat auch dieses Haus am Theaterplatz, in dem das Café Feiler zuhause ist. Die Räume wurden mit viel Liebe zum Detail restauriert und Altes mit Neuem vereint.

Ein kleines, feines Geschäft liegt vis a´ vis der Morizkirche: Mondogusto bietet ausgewählte, italienische Spezialitäten im historischen Ambiente. Objekte an der Hausfassade zeugen noch von der ehemaligen Nutzung.

Das Haus in der Ketschengasse 15 stand lange Zeit leer, war dem Verfall preisgegeben, bevor es im Jahr 1989 von Christa Frind erworben wurde. Heute befindet sich das exklusive Modehaus ‚Frind Mode‘ in den Räumen.

Am Ende des kleinen Streifzuges war Citymanagerin Andrea Kerby rundum zufrieden.

Andrea Kerby - Citymanagerin
„Die Resonanz der Besucher ist fantastisch. Dieser Blick hinter die Kulissen, und es sind wirklich Coburger, die hier schon lange leben und die kommen dann in Geschäfte und sagen: ‚Ich kenn den Laden gar nicht.‘ Und das ist genau unsere Intention der Stadtmacher, dass wir bewusst zu Läden führen, die Inhaber-geführt sind, die versteckt sind, die in den Seitengassen, aber die Coburg lebenswert machen, lebenswert und liebenswert und einfach ein Einkaufserlebnis sind.“

Wer auch einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, kann das beim vierten Coburger Abendspaziergang tun.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge