Endlich wieder spielen

Der neue Spielplan vom Landestheater Coburg

Fri, 4. Jun. 2021 · Theater TV

Nach langer Corona-Pause geht es für das Landestheater Coburg endlich wieder los. Der neue Spielplan für die Saison 2021/22 plant dieses Jahr einige Premieren, da aufgrund der Pandemie viele Stücke aufgeschoben werden mussten.

Nach langer Zeit geht es für das Landestheater Coburg endlich wieder los. Mit dem Klassiker Die drei Musketiere startet das Ensemble nun die Sommerfestspiele.

Auf der Freilichtbühne am Herzog-Alfred-Brunnen im Hofgarten wurde nun auch das Programm der kommenden Spielzeit 2021/22 vorgestellt.
Im kommenden Herbst sind einige Stücke geplant, die aufgrund der Pandemie warten mussten.

Matthias Straub – Schauspieldirektor Landestheater Coburg
„Alle wollen unbedingt wieder spielen. Wir haben so oft auf die Generalprobe hingearbeitet, dann wurde das Stück in die Schublade gelegt. Und da liegen einige Stücke, die wir alle wieder herausholen werden und dadurch ist der Herbst sehr voll mit Premieren. Aber da die Stücke schon fertig sind, können wir das natürlich eins nach dem anderen dann hinausballern. Und ich hoffe, dass das Publikum genauso wartet und hofft und sich freut, wenn es dann wieder los geht.“

Am Landestheater gibt es diese Saison ein paar Neuzuwächse. So wird auch Lilian Prent – eine Schauspielerin aus München – zu einem festen Ensemblemitglied in dieser Spielzeit.

Sie kann es kaum erwarten, live vor Publikum auf der Bühne zu stehen und den Menschen wieder einen persönlichen Austausch bieten zu können.

Lilian Prent - Schauspielerin Landestheater Coburg
„Vor allem die ersten beiden Stücke, mit denen ich jetzt mein Engagement beginnen werde, bieten da ganz tolle Möglichkeiten. In ‚Next to normal‘ mit einem Familiendrama, das aber so ein bisschen leicht verpackt daherkommt, aber glaube ich ganz viel Raum gibt für ganz ernsthafte Empathie und Emotion. Und dann eben das Weihnachtsmärchen und da freue ich mich wahnsinnig drauf. Wirklich die Kinder … dass die wieder was sehen dürfen und nicht irgendwie vor der Glotze hängen müssen. Sondern sich echt in den Raum setzen dürfen, sich gegenseitig auch spüren dürfen und lachen und reagieren und alles in echt. Das wird glaube ich ganz, ganz toll.“

Auch in Corona-Zeiten kann man die Aufführungen bedenkenlos genießen. Hierfür hat das Landestheater bereits ein Hygienekonzept ausgearbeitet.

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 gilt eine Testpflicht. Bei einer Inzidenz unter 50 entfällt die Testung. Die Maske darf bei Aufführungen im Hofgarten auf den Plätzen abgenommen werden. Genauere Informationen hierzu auf www.landestheater-coburg.de/hygiene.

Auch das Programm ist auf der Website des Landestheaters sowie in der Spielzeit-Broschüre zu finden. Um auf die Corona-Pandemie flexible reagieren zu können, wird vorerst nur die Produktionen von September bis Dezember dieses Jahres veröffentlicht. Der restliche Spielplan folgt in zwei weiteren Heften.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge