Erziehung mit Humor, Herz und Vertrauen

Jan-Uwe Rogge zu Gast in Coburg

Mon, 2. Aug. 2021

Oh ja! Eltern kennen das! Die Erziehung der Kinder kann Mütter und Väter zeitweise an die Grenzen bringen. Muss sie aber nicht. Jan-Uwe Rogge, Deutschlands bekanntester Erziehungsberater, legt Müttern und Vätern mehr Gelassenheit und weniger Perfektion ans Herz. Er war auf Einladung „Bündnis Coburg-Die Familienstadt & Demografie“ gekommen.

Je pädagogischer die Eltern, desto herausfordernder die Kinder. Das sagt Jan-Uwe Rogge. Deutschlands bekanntester Erziehungsberater weiß, wovon er spricht. Im Kongresshaus Rosengarten referierte Rogge vor Eltern, Erziehern und Lehrern, und zwar gespickt mit viel Humor.

Überhaupt er legt Eltern und Erziehern vor allem mehr Gelassenheit ans Herz und plädiert für Humor anstelle von Perfektion.

Jan-Uwe Rogge - Autor, Erziehungsberater, Kolumnist
„Lache dreimal am Tag mit Deinem Kind, dann geht es Dir gut, hat Pestalozzi mal vor 240 Jahren gesagt. Lache über Dich, lache über Dich, lache über das Kind, lacht gemeinsam. Kinder lachen etwa 40- mal am Tag, Eltern 20-mal am Tag. Das heißt also, man kann von Kindern auch das Lachen lernen. Lachen steckt an, Lachen erschüttert, macht Räume frei für neue Gedanken und neue Ideen.“

Kinder seien wunderbare Geschenke, jedes auf seine Art und Weise. Die Aufgabe der Eltern sei es, die Kinder im Leben zu begleiten und zwar jedes Kind im eigenen Tempo.

Jan-Uwe Rogge - Autor, Erziehungsberater, Kolumnist
„Erziehung hat was zu tun mit praktischem Alltagswissen nach dem Motto, was funktioniert, das funktioniert. Oder noch mal anders, tu mehr davon, was funktioniert. Denk nicht so sehr darüber nach, wie es besser gehen könnte. Also nicht ständig zu sagen, es müsste alles richtiger gehen. Also Du müsstest richtig aufräumen, Du müsstest richtig essen. Also es reicht, wenn Kinder aufräumen und es reicht, wenn Kinder essen.“

Rogge, Jahrgang 1947, berät seit 40 Jahren Eltern und Fachpersonal in Erziehungsfragen. Er hat zahlreiche Bücher zu dem Thema publiziert, seine Bestseller sind in 16 Sprachen übersetzt. Jetzt war er auf Einladung von Bündnis Coburg – Die Familienstadt gekommen.

Bianca Haischberger - Bündnis Coburg Familienstadt
„Wir als Stadt Coburg haben uns überlegt den Eltern, den Fachpersonal, ein bisschen was wieder zurück zu geben. Die haben eine wahnsinnige Herausforderung hinter sich. Corona hat den ganzen Alltag von Eltern und Fachpersonal durcheinandergebracht und deswegen haben wir Herrn Jan-Uwe Rogge nach Coburg geholt.“

Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit viel Humor lieferte Rogge auch unerwartete Antworten, auf all das eben, was Eltern bewegt.

Fazit: Gelassen bleiben, auch wenn der Erziehungsalltag manchmal die Nerven raubt. Es ist nämlich unmöglich alles richtig zu machen.

Mit Unterstützung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und süc//dacor GmbH mit ihren Geschäftsbereichen.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge