Geld für die Region

Sparkassen-Stiftung Coburg-Lichtenfels schüttet 15000 Euro aus

Fri, 12. Nov. 2021

Insgesamt 15000 Euro hat die Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels in diesem Jahr an gemeinnützige Institutionen übergeben. Mit dabei ist der Förderverein ‚Helfer vor Ort‘ aus Neustadt bei Coburg

Ein Szenario wie es täglich vorkommt: Ein Passant liegt verletzt auf der Straße.
Der Notruf geht bei den ‚Helfern vor Ort‘ in Neustadt bei Coburg ein. Jetzt heißt es, zum Einsatzort ausrücken und den Verletzten versorgen.
Die Einsatzkräfte üben den Notfall realitätsnah. Möglich ist das dank eines mobilen Notfall-Simulationszentrums, das der Förderverein „Helfer vor Ort“ angeschafft hat.

Michael Stelzner - Helfer vor Ort
„Damit möchten wir eben eine Möglichkeit schaffen, das Erlernte zu trainieren, es handelt sich um ein völlig neues Konzept für Ehrenamtliche, wo man also Notfälle realistisch darstellen kann, wo auch die Helfer allein im Trainingsraum arbeiten, aber das Wichtigste danach ist, sich in der Gruppe nachbesprechen.“

Diese Trainings-Möglichkeit überzeugte auch die Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Der ‚Förderverein Helfer vor Ort‘ erhielt gemeinsam mit drei weiteren gemeinnützigen Organisationen in diesem Jahr finanzielle Zuwendungen:

Für Stadt Lichtenfels nahm die zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner den symbolischen Scheck entgegen. Das Geld wird für den Neubau einer Skaterbahn verwendet.

Erwin Kalb, erster Schützenmeister Privilegierte Scharfschützengesellschaft Lichtenfels, wird das Geld in den Neubau eines Kurzwaffenstandes fließen lassen.

Der Fränkische Theater-Sommer ist in das ehemalige Gut Kutzenberg bei Ebensfeld eingezogen. Dr. Bernd Matthes verwendet die Spende für den Kauf von Stühlen.

Die Stiftung wurde im Jahr 1997 gegründet, um gemeinnützige Vereine und Institutionen vor Ort zu unterstützen. Seit der Gründung wurden 269 Vorhaben mit rund 1,27 Millionen Euro gefördert. Im Jahr 2021 wurden insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Dr. Martin Faber - Vorstand Stiftung der Sparkasse Coburg Lichtenfels
„Wir sind ja mit unserem Kunden ständig in Kontakt und aus den Gesprächen zwischen den Beratern, ergibt sich oft das eine oder andere. Man weiß natürlich, dass es diese Stiftung gibt, die unterstützt. Und da schauen wir hin, sind sie gemeinnützig, das ist die Voraussetzung. Nächste Voraussetzung ist bei uns in den Satzungen der Förderzweck miteingeschlossen, und dann kommt man meistens schon ganz gut hin, wenn wir dann zu vielen Anträge haben, schauen wir natürlich, was macht man meisten Sinn.“

Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels ist übrigens das einzige Geldinstitut im Raum Coburg und Lichtenfels. das über eine eigene lokale Stiftung verfügt. Und: Die Sparkassen-Finanzgruppe engagiert sich mit über 750 Stiftungen deutschlandweit.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge