Licht an!

Der Lohgraben leuchtet

Tue, 25. Jan. 2022 · Wohnbau

„Licht im Lohgraben“ heißt ein Projekt der Wohnbau Stadt Coburg. Eine Woche lang strahlen die Häuser im Sanierungsgebiet in ein besonderes Licht. Das soll zeigen, wie die Sanierung dort weiter geht. Bis Freitag den 28. Januar heißt es im Lohgraben „Licht an“.

In diesen Tagen strahlen Häuser und Plätze im Lohgraben in einem besonderen Licht.

Christian Meyer - Geschäftsführer Wohnbau Stadt Coburg
„Zum einem wollen wir wortwörtlich mal beleuchten, was es zu tun gibt, auf die Fehlentwicklungen hinweisen. Zum anderem aber auch auf die Potentiale, die dieses Quartier hat, wie zum Beispiel junges Leben, was ja hier gleich um die Ecke angesiedelt werden soll, Mehrgenerationenwohnen oder auch der Platz hier am Lohgraben, der ja eine unheimliche Qualität hat und ich denke auf dem bald viele Menschen auch verweilen werden.“

Das Konzept für das Lichtspiel hat Michael Müller, Dozent für Innenarchitektur an der Hochschule Coburg, entworfen. Wichtig war dem Experten für Lichtgestaltung im urbanen Raum, die Häuser bei Nacht in einem natürlichen Licht erstrahlen zu lassen.

Bei einer kleinen Licht-Entdeckungstour gab Wohnbau-Architekt Rainer Wessels, Einblicke in die Geschichte und das Potential des Quartiers. Wie Christian Meyer informierte, soll sich das Sanierungsgebiet in den kommenden Jahren zu einem lebendigen Quartier für alle Altersgruppen entwickeln.

Christian Meyer - Geschäftsführer Wohnbau Stadt Coburg
„Das Projekt am Lohgraben nehme ich an, dass das in zwei bis drei Jahren abgeschlossen ist. Das Sanierungsgebiet in circa 10 bis 15 Jahren.“

Das Vorhaben „Licht im Lohgraben“ wird durch das Städteförderungsprogramm „Lebendige Zentren“ mit Mittel des Bundes und Freistaates unterstützt. 

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge