"Neues vom Tage"

Oper feiert Premiere im Großen Haus

Wed, 3. Apr. 2019 · Theater TV

Es ist eine Oper, aber eine lustige: "Neues vom Tage" feierte jetzt Premiere im Großen Haus des Landestheaters Coburg. Im Mittelpunkt steht eine Scheidung und der schöne Hermann.

Ein Ehepaar will sich scheiden lassen. Das Wichtigste fehlt aber: Der Scheidungsgrund. Doch dann kommt die Lösung: Das Paar mietet einen jungen, gutaussehenden Herren.

Rannveig Káradóttir - spielt Laura
„Aber der Skandal der folgt, ist viel größer als geplant und dann werden sie das Neueste vom Tage.“

Und so heißt das Stück auch: „Neues vom Tage“. Die Oper in drei Teilen von Paul Hindemith feierte jetzt Premiere im Großen Haus des Landestheaters Coburg. Die Medien wollen, dass sich Laura und ihr „Noch-Ehemann“ immer weiter streiten, um selber Futter für ihre Berichte zu haben. In Zeiten von Shows wie „Big Brother“ oder dem „Dschungelcamp“ ist das Stück somit aktueller denn je.

Rannveig Káradóttir - spielt Laura
„Das ist eigentlich eine umgekehrte Liebesgeschichte, eine ganz umgekehrte. Am Anfang sind sie sehr unglaublich und am Ende vielleicht doch nicht so und das ist komisch.“

Knapp zweieinhalb Stunden gehen die Zuschauer auf eine Reise der Gefühle. Das Stück, das sich eigentlich über die Oper im Allgemeinen lustig macht, können Interessierte bis Ende Mai noch einige Male sehen.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge