Pflasterfest

Ketschenvorstadt feiert doppelt

Tue, 9. Oct. 2012

An Coburgs blauem Sonntag ernten der umgebaute Albertsplatz und die Ketschenvorstadt reichlich Bewunderung, aber es gibt auch kritische Stimmen.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!
ElsiWed, 10. Oct 2012 · 16:02
Der Platz wirkt leer und kalt. Tische und Stühle waren auch nur belegt, weil da eine Veranstaltung war. Busse werden wieder Leben in diese Ecke bringen, zumindest mehr als ein überteuertes SB-Café oder eine Bonbonfabrik, die keine mehr ist. Wichtig ist auch, dass man hier das Auto nicht vollkommen verbannt hat, sonst wäre nach dem Steinweg die nächste "Todeszone" geboren.

Weitere Beiträge