„Scharf beobachtet“

Resa Scharf meets Stephan Ignaz

Mon, 28. Sep. 2020

„Scharf beobachtet“ – Andreas Leopold Schadt ist mit seiner Rolle Resa Scharf zurück im Hexenturm. Dieses Mal war er in Begleitung von Schauspieler, Regisseur und Autor Stephan Ignaz. Ein Abend voller Satire.

Nanu, wer ist denn da? „Scharf“ beobachtet: Resa ist zurück im Hexenturm. Und dieses Mal nicht alleine. Zusammen mit dem Schauspieler, Regisseur und Autor Stephan Ignaz belustigt er die Zuschauer mit einer Menge Satire.

Resa Scharf – Beratungsunternehmer aus Österreich
„Der Stephan, den kenne ich ja schon lange aus Wien. Der Stephan Ignaz und so weiter. Wir waren da schon ein bisschen unterwegs gewesen früher. Und jetzt ist er halt auch in Coburg und wir haben immer so ein paar Geschäftsideen. Und da haben wir heute halt gedacht, ich als österreichisches Beratungsunternehmen bin ja eh immer vor Ort und wollte sozusagen den Leuten ein bisschen was erzählen, was in Coburg so läuft und was eben nicht so läuft. Und das war heute halt im Hexenturm und das war eine super Geschichte. 50.000 Leute waren ja fast da. Naja dürfen sie ja nicht wegen Corona, aber es war einfach eine geile Geschichte.“

Auch für Ignaz ist die Zusammenarbeit mit der Kunstfigur Resa Scharf, die von dem Schauspieler Andreas Leopold Schadt verkörpert wird, eine überraschende Abwechslung.

Stephan Ignaz – Schauspieler, Regisseur und Autor
„Er ist immer für eine Überraschung gut und sehr – naja nicht aufgedreht – aber lebendig. Und das ist ein sehr gutes Gegengewicht zu mir. Ich bin da eher der geordnete, habe heute meine Texte vorgelesen während er, kann man sagen, der Libero im Feld war.“

Während Scharf die größten Streitthemen rund um die Stadt Coburg beleuchtet, ermuntert Ignaz das Publikum mit aktuellen Fake News.

Lange Zeit musste das Theater am Hexenturm geschlossen bleiben, nun dürfen Künstler wieder auftreten. Abstandsregelungen sowie die Maskenpflicht müssen bei einem Besuch eingehalten werden.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge