Kunst jetzt online

Das Landestheater Coburg reagiert auf die Krise

Tue, 21. Apr. 2020 · Esgehtnurgemeinsam

Die Türen des Landestheaters Coburg sind geschlossen. Die Künstler unterhalten ihre Zuschauer mit Online-Videos und ermutigen zum Mitmachen. Schaut selbst!

Theaterbegeistere müssen während der Corona-Pandemie nicht auf Kultur und Unterhaltung verzichten. Die Künstler des Landestheater Coburgs sind jetzt online.  

Matthias Straub - Schauspieldirektor Landestheater Coburg
Schauspieler, Tänzer, Sänger und Orchester-Mitglieder dürfen derzeit nicht vor Publikum auftreten. Nun heißt es, von daheim aus zu trainieren. Auch Balletttänzer Sylvain Guillot übt fleißig weiter, um sich fit zu halten.

Schauspieler, Tänzer, Sänger und Orchester-Mitglieder dürfen derzeit nicht vor Publikum auftreten. Nun heißt es, von daheim aus zu trainieren. Auch Balletttänzer Sylvain Guillot übt fleißig weiter, um sich fit zu halten.

Sylvain Guillot - Balletttänzer Landestheater Coburg
„Leider können wir auch nicht auf die Bühne und wir müssen dann irgendwie fit bleiben. Also jeder macht für sich seine Stange, ein bisschen bewegen und weiter zuhause aber natürlich kann man nicht viel machen. Also Ballettsaal ist Ballettsaal und zu Hause ist nicht das Gleiche. Der Boden ist anders und die Stange ist nicht da aber wir finden Möglichkeiten."

Um den Menschen in diesen Zeiten etwas Gutes zu tun, hat sich Hedwig-Martha Emmerich, Trompeten-Spielerin im Orchester, etwas Besonderes für die Patienten im Klinikum ausgedacht.

Hedwig-Martha Emmerich - Trompeten-Spielerin im Orchester Landestheater Coburg
„Dann dachte ich mir, an Ostern könnte man auch etwas Besonderes machen und hab dann überlegt: drinnen darf man ja nicht, also habe ich dann überlegt wo man es noch machen könnte. Und hatte mit der Klinikseelsorgerin vom Krankenhaus Kontakt und die hatte mich auf die Idee gebracht, ob man das nicht draußen machen könnte. Sodass die Leute eben auf die Balkone gehen können oder ihre Fenster aufmachen um dann zuzuhören.“

Auch in den sozialen Medien gibt es viele positive Resonanz. So kam auch das Video mit dem Song Perhaps Love gut bei den Zuschauern an.

Dirk Mestmacher - Musik-Schauspieler Landestheater Coburg
„Es hat Spaß gemacht, das zu machen. Also das Ensemble hat dann auch mitgemacht. Jeder in seinen Möglichkeiten zuhause im Home-Office und es ist auch sehr unterschiedlich, also was rausgekommen ist, wie es aussieht. Wie es sich anhört, weil es einfach für uns doch nicht so einfach ist, das zu erstellen. Es ist nicht unser Medium. Unser Medium ist live und groß, und Gefühle zu transportieren und Geschichten zu erzählen. Und sich jetzt so ganz klein im privaten Rahmen zu zeigen, ist auch eine Herausforderung für uns.“

Schauspieldirektor Matthias Straub hofft, dass sie auch für die Bühne neue Formate entdecken werden. Für die Online-Welt hat sich das Landestheater bereits etwas ganz Neues einfallen lassen.

Matthias Straub - Schauspieldirektor Landestheater Coburg
„Wir planen für die nächste Spielzeit schon ein Format, was völlig neu sein wird mit Social Media Material für das Publikum, also wirklich komplett interaktiv. Und das bringt mich auch dahin, dass ich mir eigentlich noch stärker wünsche, dass unser Publikum auch teilhaben kann an dem was wir anbieten. Wir haben ja aufgefordert uns gerne auch Texte einzuschicken, vielleicht sogar Musikbeiträge, keine Ahnung wer komponiert oder schreibt. Und unsere Darsteller, Sänger, Tänzer würden das dann online stellen und in gewünschter Weise umsetzen.“

Ihr schreibt, wir lesen. Mit der neuen Reihe ist es den Zuschauern möglich, die eigene Kreativität mit anderen zu teilen. Und wenn auch ihr eure Texte oder Songs veröffentlichen wollt, können diese per Facebook oder Instagram an das Landestheater Coburg geschickt werden.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge